Home / Welt der Biere / Biertests / UNFLT LAGER im Test: Geschickt gemachter Allrounder
UNFLT LAGER 01
UNFLT LAGER: Allrounder aus München. Foto: Foto: was-mit-bier.de

UNFLT LAGER im Test: Geschickt gemachter Allrounder

Der Name ist Programm: Beim UNFLT LAGER handelt es sich – um ein unfiltriertes Lager. Dass bei der Schreibweise des Namens mancher Buchstabe weggeschludert wurde, bedeutet lange nicht, dass die Macher beim Bier mangelnde Sorgfalt an den Tag gelegt haben.

Erstaunlich, aber das Erste, was mir auffällt, als ich eine Flasche UNFLT LAGER in die Finger bekomme, ist der kleine Hinweis darauf, dass es auch in Südafrika zu haben ist. „Imported to ZA…“, steht da auf dem elegant-schlicht designten Etikett – und die Vorstellung, dass nun Menschen in Durban oder Kapstadt am Strand sitzen und Lager aus der Ganghofer Straße in München schlürfen, ist doch irgendwie amüsant. Ob die südafrikanische Lager-Nation, gewöhnt an klare Biere wie Castle oder Windhoek, wohl darüber staunt, dass das deutsche Lager unfiltriert im Glas landet?

Eine dufte Hopfennote bollert an die Nase

Optisch macht das UNFLT LAGER nach dem Einschenken tatsächlich einiges her. Strohgelbe, naturgetrübte Flüssigkeit, oben auf eine hübsche Haube aus feinporigem, festem Schaum. Aus dem Glas bollert sofort eine dufte Hopfennote an die Geruchsnerven, devot versteckt sich darunter ein angenehmer Hauch von Malz – und irgendwo dazwischen breitet sich das Aroma eines Brombeerstrauchs aus. Da macht das Schnuppern Spaß! Wenn die Nase endlich bekommen hat, was sie will, ist zwar der schöne Schaum schon wieder passé, doch dafür entschädigt die Aussicht auf den ersten Schluck. Also, los! Beim Erstkontakt zeigt sich das UNFLT LAGER lieblich und frisch. Leicht herb, angemessene Säure, streichelnde Kohlensäure und eine elegante Bitterkeit, ganz kurz sagen sogar ein Hauch von Zitrone und Brennnessel „Guten Tag“. Doch, doch – da macht auch das Trinken Spaß.

Fazit: Geschickt gemachter Allrounder

Alles in allem ist das süffig-milde UNFLT LAGER ein geschickt gemachter, ordentlicher Allrounder. Und der schmeckt auf einem Ruhrpott-Balkon ebenso gut wie an einer südafrikanischen Strandpromenade. Okay, das muss man noch erwähnen: Nach den ersten Aha-Momenten, in denen die Geschmacksnerven vom UNFLT LAGER die volle Breitseite bekommen haben, ist das Feuerwerk zum größten Teil verschossen. Dann zeigt sich dieses Lager streckenweise geschmacklich etwas blass, aber – ganz ehrlich – das ist Jammern auf sehr hohem Niveau.

 

UNFLT LAGER

Bewertung

Optik:
Geruch:
Geschmack:
Preis-Leistung:
Süffigkeit:

Bier-Steckbrief

Name: UNFLT LAGER
Brauerei: Brewers & Union UG
Alkoholgehalt: 5 % Vol.
Herkunft: München (Bayern)
Biersorte: Lager
Zutaten: Wasser
Gerstenmalz
Hefe
Hopfen
Stammwürze: 11° Plato
Bittereinheiten: 25 IBU
Gärung: untergärig
Farbe: strohgelb
Geschmack: süffig-mild
Preis: ca. 2,50 Euro (0,5 l Flasche)

Lagerbier bei Amazon bestellen

Der Autor - Tobias Appelt

Geboren in einem Jahr, in dem es eine sensationelle Hopfenernte gab: 1982. Dann aufgewachsen und irgendwann ins biertaugliche Alter gekommen. Seitdem immer auf der Suche nach ausgefallenen Spezialitäten. Der Meinung, dass Bier flüssiges Kulturgut ist - und daher leidenschaftlicher Fan.

Noch mehr Bier

Uerige Sticke Altbier

Uerige Sticke im Test: Ausgewogene Bierspezialität

Psst, nicht verraten! Das Uerige Sticke wird mit mehr Malz und Hopfen gebraut wird als …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen