„Triticum dicoccum“ – Emmer – ist eine der ältesten Getreidearten, die es gibt. Angebaut wurde sie in großem Stil bis ins späte Mittelalter. Ebenso wie Einkorn oder Dinkel war das Ur-Getreide Emmer einst ein Grundnahrungsmittel, so wie es heute Weizen ist. Auch zum Brauen wurde Emmer schon vor langer Zeit verwendet. Forscher gehen davon aus, dass in Mesopotamien bereits vor etwa 10.000 Jahren mit Emmer gebraut wurde. Heute führen kleine, regionale Brauhäuser diese Tradition fort. Emmerbier ist von bernsteinartig-dunkler Farbe und hat einen ausgeprägt malzig-würzigen Geschmack. Oft ist das obergärige Bier ungefiltert und naturtrüb.

Emmerbier Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen