Das Honigbier ist ein Mischgetränk auf der Grundlage von Bier. Es zeichnet sich dadurch aus, dass das Bier nicht so schnell schal wird. Der Honig wird zur Würze oder zum Jungbier zugegeben. Sein Zucker wird mitvergoren und das Bier bekommt eine leicht süßere Note. Honig enthält natürliche Konservierungsstoffe, damit er im Winter nicht verdirbt. Angelehnt an den Honigwein Met versuchten sich die Menschen schon im Mittelalter auch am Honigbier. Es war zwar süßer im Geschmack als normales Bier, aber tatsächlich zu den damaligen Bedingungen länger haltbar – der Hopfen war für das Brauen noch nicht entdeckt worden. Der Alkoholgehalt schwankt je nach Sorte zwischen 4,9 und 8 Prozent. Honigbier wird häufig unter Namen wie Wikingerbier oder Odinbräu vertrieben.

Honigbier Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen