Als „Rauchbier“ bezeichnet man eine Bierspezialität, die durch Verwendung von Rauchmalz entsteht. Solche Malze werden aufwändig über einem Holzfeuer getrocknet und dabei vom Rauch durchströmt. Der Legende nach wurde das Rauchbier einst nach einem Brand in einer Brauerei erfunden: Ein armer Brauer konnte es sich nach dem Feuer nicht erlauben, neues Malz zu kaufen. Er nutzte also das Malz, das beim Brand mit dem Rauch in Kontakt gekommen war – und das Ergebnis schmeckte seinen Kunden so gut, dass sie fortan immer nach dem Rauch-Aroma verlangten.

Rauchbier Übersicht

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen